Samstag, 19. Januar 2013

Plötzlich Fee- Sommernacht


Titel: Plötzlich Fee - Sommernacht
Originaltitel: Iron King
Autor: Julie Kagawa
Verlag: Heyne
Seitenzahl:496 Seiten
Links:Leseprobe
Seite: -
Für Fans von: Fantasybüchern, Feen, und Shakespears Sommernachtstraum.
Altersempfelung: 15 Jahre bis 30 (oder älter, ist Geschmacksache)
Serie: Jahreszeiten-Triologie
Band: 1
Rezension: Niz









Schon immer hatte Meghan das Gefühl, dass irgendetwas in ihrem Leben nicht stimmt. Aber als sie an ihrem sechzehnten Geburtstag einen geheimnisvollen Jungen entdeckt, der sie aus der Ferne beobachtet, und als ihr bester Freund sich auf einmal merkwürdig verhält, muss sie erkennen, dass offenbar ein besonderes Schicksal auf sie wartet. Doch nie hätte sie geahnt, was wirklich dahintersteckt: Sie ist die Tochter des sagenumwobenen Feenkönigs und nun gerät sie zwischen die Fronten eines magischen Krieges. Ehe sie sich’s versieht, verliebt sie sich unsterblich in den jungen Ash – den dunklen, beinahe unmenschlich schönen Prinzen des Winterreiches. Er weckt in Meghan Gefühle, die sie beinahe vergessen lassen, dass er ihr Todfeind ist. Dann wird auch noch ihr kleiner Bruder entführt. Wie weit ist Meghan bereit zu gehen, um ihre Freunde, ihre Familie und ihre Liebe zu retten?


 
Ich finde das Buch ist ziemlich gelungen und es gehört auch zu meinen Lieblingsbuchreihen. Es bildet eine ziemlich fesselnde Leseatmosphäre 
und nachdem ich das erste Buch gelesen habe, wollte ich unbedigt auch die anderen lesen. Doch es ist wie bei vielen Geschichten auch eine Liebe aus "verfeindeten Lagern" . Das Buch verbreitet auch eine märchenhafte Atmosphäre, die in manchen Stellen jedoch wieder unterbrochen wird.
Mit Meghan kann ich mich leider nicht sehr gut identifizieren und sie stellt sich am Anfang ziemlich schwerfällig an. Die Charaktere finde ich jedoch trotzdem ziemlich gut durchdacht. Hier gibt es (wie in vielen Büchern auch) eine Dreiecksbeziehung und es ist am Anfang noch nicht sonderlich klar für wen sie sich entscheidet. Der Anfang war noch etwas holprig, aber im großen und ganzen ist es ein super Buch, was ich nur weiterempfehlen kann.
Wenn ihr eine Mischung aus Fantasy und Romanen mögt und nichts gegen etwas "Kitsch" habt, sollte dies das perfekte Buch für euch sein.
 

Cover
 
Ich finde das deutsche Cover ziemlich ästhetisch und entzückend, aber nicht dem Alter entsprechend.
Es lässt das Buch so wirken als wäre es für jüngere bestimmt (was nicht der Fall ist) . Die Farben sind passend zum Sommer gewählt und es unterstreicht den Titel Sommernacht. Aber im gesamten muss ich sagen, dass das Cover eines der schönsten ist, die ich kenne.
Das englische Cover hingegen finde ich eher unpassend. Die Farben sind viel zu schwach und das Mädchen hat einen merkwürdigen Blick. Dafür ist es weniger kitschig. Doch das deutsche Cover gefällt
mir persönlich besser.



Zur Autorin:

Die Autorin, Julie Kagawa (12.Oktober 1982), hat einen ziemlich angenehmen und verständlichen Schreibstill. Sie wirkt auf mich ziemlich sympathisch und ich finde es beachtlich, dass für sie bereits mit 9 Jahren Schreiben eine große Rolle spielte und sie dafür sogar die Schule vernachlässigt hat.

 
 


 



Schreibstil:★★★★☆
Charaktere:★★★☆☆
Emotionale Tiefe:★★☆☆☆
Originalität:★★★★★
Dramatik:★★☆☆☆
Humor:★★★★☆
Spannung:★★★☆☆
Romantik:★★★★☆
Gesamt:★★★★☆



Kommentare:

  1. Ich hatte schon mal überlegt, ob ich mir das Buch hole. Irgendwer hatte aber gesagt das Buch soll nicht so gut sein. Ich glaube, ich sollte es mir dann doch mal holen oder ausleihen. Ich glaube eine meiner Freundinnen hat das Buch. Auf jeden Fall eine ganz gute Rezi. :-)
    Liebe Grüße,
    Marianne

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja es gibt Stellen die sich ewig ziehen und zum sterben langeweilig sond, aber die Liebesgeschichte ist voll schön ♥ Leih es dir aus xD gekauft würde es dank dem Cover auch nicht schaden xD

      Löschen

Bitte hinterlass ein liebes Kommentar mit Sinn und einen Link zu deinem Blog, sodass wir auf deinen Kommentar antworten können.
Nutze dieses Angebot bitte nicht zur Eigenwerbung (obwohl es natürlich Eigenwerbung ist) oder zu "Schaut doch mal bei mir vorbei" Kommentaren.
Liebe Grüße. Annik und Niz :)
Ps. Dumme Kommentare sind immer sehr witzig (vor allem wenn sie voller Rechtschreibfehler sind) aber dann machs doch bitte mit deinem Profil, sodas wir uns herzlichst bedanken können.