Donnerstag, 7. Februar 2013

Conni ist zurück! -> Mein Leben, die Liebe und der ganze Rest

Titel: Mein Leben, die Liebe und der ganze Rest.
Autorin: Dagmar Hoßfeld
Verlag: Carlsen
Seite: www.conni.de
Seitenzahl: 285 Seiten
Links: Leseprobe
Serie: Conni Reihe (groß)
Band: 1 (Im nächsten Frühjahr erscheint  Teil 2)
Für Fans von: Conni Büchern
Altersempfehlung: 12 Jahre aufwärts...
Rezension: Annik
Dank an: Dagmar Hoßfeld , Carlsen , Buchbotschafter
Kaufen?



ERSCHEINUNGSTERMIN: 22.2.2013  


Klappentext:

Conni ist endlich fünfzehn geworden. Sie fühlt sich wie immer. Kein bisschen anders. Aber das kann nicht sein. Irgendetwas muss anders sein! Immerhin hat sie fünfzehn Jahre ihres Lebens darauf hingearbeitet, fünfzehn zu sein. Besonders das letzte Jahr war echt hart. Mit vierzehn ist man irgendwie noch ein Kind. Zumindest wird man so behandelt. Mit fünfzehn ist man dagegen schon fast erwachsen. Es MUSS also einen Unterschied geben. Im Kalender steht es schwarz auf weiß: Es ist der 30. April, ihr Geburtstag. Ab heute hat sie genau ein Jahr Zeit, um den Unterschied herauszufinden – falls es einen gibt. Conni freut sich auf grenzenlose Freiheit und wilde Abenteuer. Sie will endlich mal eine ordentliche Party mit der Clique feiern. Und sie will mit Phillip zusammen sein, ganz ohne wachsame Elternaugen ...


Mit eigenen Worten:

Man sieht Conni wächst mit. Viele Mädchen hat sie beim großwerden begleitet. Doch was ist eigendlich aus ihr geworden? Das erfahrt ihr in dem neuen Buch von Dagmar Hoßfeld.

 

Meinung:

Mal wieder möchte ich auf verschiedene Aspekte eingehen. Dieses Mal war es etwas besonderes, da dieses Exemplar mein erstes Vorableseexemplar war und somit, ganz genau gelesen wurde.

Die Aufmachung fand ich sehr schön gestaltet. Am Anfang wusst ich garnicht was das rot gestreifte auf dem Cover sein sollte. Zur Information: Es ist ein T-Shirt. Im Laufe des Buches wird einem auch klar warum dieses Cover passend gewählt wurde. Die iPod Stöpsel sind uns allen bekannt ebenso wie Jeans und T-Shirt. Ich denke dieses Cover wird die gewünschte Zielgruppe gut ansprechen.

Den Titel fand ich persönlich etwas lang. Geständnis: Am Anfang konnte ich mir den Titel nicht merken :-).  Andererseits sind lange Titel für Conni-Bücher typísch, wesshalb es nicht wirklich etwas ausmacht.

Die Charaktere haben bei mir unterschiedliche Reaktionen hervorgerufen. Es gab Charaktere mit denen ich mich sicher gut verstehen würde und wiederrum Charaktere die ich gerne zum Mond schießen würde.
Conni->  fand ich ein wenig zu blass. Für meinen Geschmack hat sie zu wenig Charakter, denkt häufig mal zu kindlich und manchmal zu tiefgründig. Verzeihen ist ja schön und gut aber ein richtiger Teenie würde an manchen Stellen sehr aufbrausend reagieren und nicht drüber hinweg sehen und sich denken "Es war schön damals...".
Anna-> habe ich noch NIE leiden können, ich finde sie sehr naiv (mit Betonung auf sehr) und wäre ich Conni wäre sie schon längst auf dem Mond. Anna war oft einfach langeweilig und naiv, dazu noch dämlich. Was in meinen Augen ganz schlecht ist.
Lena-> ist neu mitdabei und ich liebe sie. Sie hat Charakter, hat den typischen Protagonisten-Tick und spielt leider nur eine Nebenrolle als Connis beste Freundin.
Also wenn ein paar Kapitel aus Lenas Sicht geschrieben werden würden fände ich das Klasse!
Phillip-> Tja er gehört auch dazu. Bei ihm bin ich mir nicht 100%ig sicher. Ich finde ihn nett und er spielt die perfekte Rolle des "gutaussehenden Jungen von nebenan". Vom Aussehen her wurde er wie Jace (Chroniken der Unterwelt) beschrieben. Doch irgendwo hat mir das "Bad-Boy-Feeling" gefehlt. Ich finde die Rolle des netten, arroganten Bad-Boys hat generell gefehlt.

Den Schreibstil fand ich super. Zwar sind keine genauen Detaills vorhanden aber es liegt eine gewisse fluffigkeit im buch, was diesem seinen Charme verleiht. Der Einstieg fällt einem unglaublich leicht, sodass man das Buch auch Abends lesen kann ohne sich übermüdet zu fühlen.

Die Gedankengänge von Conni fand ich nicht immer korrekt. Die Jugendlichen von Heute sind um einiges berechnender als Conni es ist, so wirken ihre Gedanken manchmal recht eintönig.

Das Buch hat einen Punkt bei dem die Meinungen stark voneinander abweichen werden. Das Thema Freund mit 14 oder nicht. Ein paar meiner Freundinnen fanden das selbstverständlich andere sprachen von manipulation der Schülerschaft und anderen war es Schnuppe. Ich finde es ehrlich gesagt nicht so korrekt, da auch viel über Sex geredet wird. Bei diesem Thema bricht bei 14- und 15 Jährigen die Massenpanik aus. "Oh nein das geht doch nicht!!" bis "Mensch! Ist doch okay??" man hört alles mögliche. Ich finde es desshalb nicht okay, weil diese Massenpanik einem direkt ins Zimmer vermittelt wird und man so in einen stressigen Zustand gebracht wird und so vom entspannten abweicht. Es wirkt sich sogar manipulativ auf Schüler aus, denn sonst wäre da kein Stress.

Ausserdem liegt die Altersrechnung irgendwie schief. Conni ist 15 und geht in etwa in die 10. Klasse. Einige in der 8. Klasse werden 15 Jahre alt. Einige in der 9. Klasse werden 16 Jahre alt.  Einige in der 10. Klasse werden 17 Jahre alt. Aber Conni ist 15 und in der 10. Klasse.Ist sie hochbegabt?

Das Buch handelt im Endeffekt von unserem deutschen Schultagen, die wir zum Glück immer heil überleben. Wir schwärmen immer von den amerikanischen High School Geschichten. Also sollten die Amerikaner doch bitte von unseren deutschen Schulgeschichten schwärmen. Wir haben einen Nachteil: Keine Spinde! :p.  Das Buch kann aber mit den amerikanischen Geschichten gut mithalten.


Autorin:

Das typische:
Dagmar Hoßfeld lebt in einem Dorf zwischen Ostsee und Schlei. Sie hat viele Jahre als Bauzeichnerin gearbeitet, wollte dann Pferdewirtin werden - und hat schließlich doch ihren Traum vom Schreiben verwirklicht. Seit 1999 sind etliche Kinder- und Jugendbücher von ihr erschienen. Seit 2007 schreibt sie erfolgreich  die Reihe "Conni & Co".

Die Meinung:
Als mich ihre E-Mail erreichte, in  der sie fragte ob ich ihr Buch lesen wolle, fiel ich fast vom Stuhl. Der heilige Klingelton bleibt eben heilig. Niz und ich sind jedenfalls überglücklich ausgerastet.
Für diesen Ausraster wollte ich mich also nochmal bedanken. Danke (:


Fazit:

Am Anfang dachte ich das dieses Buch nichts für mich wäre. Am Schluss hat es mir doch gefallen. Es hatte seine Höhen und Tiefen, war aber definitiv unterhaltsam. Wenn ich es nochmals lesen sollte würde ich es an einer langen Zugfahrt lesen. Denn dies ist das perfekte Buch dafür. Manch Bücher lassen sich im zug einfach nicht gut lesen.
Jetzt habe ich meine Location empfohlen.

Bewertung:

Schreibstil: ★★★★★
Charaktere: ★★★☆☆
Emotionale Tiefe: ★★
Originalität: ★★★☆☆
Dramatik: ★★★★☆
Humor:★★★☆

Spannung:★★★☆☆
Romantik:★★★★☆
Charme: ★★★☆
Gesammt:★★★☆ (3,5)


Kommentare:

  1. Liebe Annik,

    vielen Dank für diese tolle, ausführliche Rezension und die Mühe, die du dir gemacht hast! Ich finde es klasse, dass du auch mit Kritik nicht gespart hast.

    Gefreut hat mich dieses Lob: "Das Buch kann aber mit den amerikanischen Geschichten gut mithalten."

    Und dass Lena so gut ankommt, finde ich besonders schön. :-)

    Liebe Grüße,
    Dagmar

    PS: Mein Sohn hat übrigens Spinde in seiner Schule. ;-)

    PPS: Steht im Text, dass Conni in die 10. Klasse geht? Nach meinen Berechnungen müsste sie in der 9. sein. Das Buch spielt ja vor den Ferien. Ich werde das mal überprüfen. Danke für den Hinweis!

    AntwortenLöschen
  2. WTF, es gibt Conni jetzt auch für Teens? Wie cool :D
    Ich bin mit ihr groß geworden ^^

    Also zu dem Punkt mit der Altersrechnung: Äh, bei uns sind alle in der 10. 15 und werden 16. Das ist voll normal. Wer in der 8. 15 wird ist irgendwie sitzen geblieben :D. Wenn sie in der 10. erst 15 wird, dann stimmt da aber wirklich was nicht. Außer sie wurde seeehr früh eingeschult ^^.
    Wenn der April, in dem sie 15 wird also Ende der 10. ist, kann ich verstehen, was du meinst :D

    Egal ^^.
    Also das mit "Freund mit 14" verstehe ich nicht so ganz. Dieses Thema wird doch in fast allen Büchern für 12-jährige Mädchen behandelt. Zwar glaube ich auch, dass die Mehrheit der 14-jährigen noch keine ernsthafte Beziehung haben wird, aber wieso sollte das für Stress sorgen? :S

    Deinen Vergleich mit amerikanischen Büchern finde ich cool :D.
    Und WIR haben sehr wohl Spinde, also sag mal nix, ja :D? Ohne würde ich echt nicht überleben :/

    LG ^^
    Charlie

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ach ja: Glückwunsch zum Rezi-Exemplar =)
      ^^

      Löschen
    2. Danke <3 Ihr habt Spinde? Ich will auch !! Liebe Grüße Annik

      Löschen
  3. Sooo, ich hab noch mal nachgerechnet. Sie ist, als sie Geburtstag hat, eindeutig in der 9. und kommt nach den Sommerferien dann in die 10. Müsste also passen. ;)
    Es sei denn, im Buch steht irgendwo, dass sie in der 10. Klasse ist. Das wäre dann ein Fehler, der noch korrigiert werden müsste.

    Liebe Grüße!
    Dagmar

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja das kann sein. Ich dachte sie ist in der 10. weil ich in einem Satz las "Als ich in die neunte Klasse kam. " Dann bin ich ausgegangen das sie in der 10.ten ist.
      Liebe Grüße Annik

      Löschen
  4. Ist das wirklich DIE Connie? Die von der es auch die kleinen Pixie-Bücher gibt Connie lernt reiten, Connie macht Ballett und so?? :D
    Die habe ich als Kind geliebt! Glaube aber kaum, dass ich mit den Büchern was anfangen könnte..

    AntwortenLöschen
  5. Heyo! Bin grad über euren Blog gestolpert und find euch echt total sympathisch und das Design erst - Hut ab o.O ^^
    Genau wie Hannah dachte ich auch gerade "DIE Connie? Nee, nicht wirklich, oder?" Aber ich glaube, auf vorablesen hab ich schon darüber gehört, dass das Buch erscheint. Hab mir eure/deine Rezi durchgelesen und auch den Klappentext nochmal, da komm ich ins Grübeln...derzeit will ich jedoch nicht so Teenie-Bücher lesen, dann bleibts wohl eher ERST ein "Nein" :D Könnte sich eventuell ja noch ändern =)

    Liebste Grüße,
    L E Y

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Erstmal danke für den lieben Kommentare :D
      Ja die Connie ist zurück.
      Aber ich muss dir zu stimmen, auch wenn es was erfrischendes für Zwischendurch ist, Geld würde ich für so etwas nicht ausgeben.
      Alles Liebe Annik und Niz

      Löschen
  6. Das Buch geht um die Conni??? Wirklich?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ok, erste Überraschung überstanden. Herzlichen Glückwunsch zum ersten Vorableseexemplar (sagt man das so?). Ich finde die Rezension sehr gut und überlege, ob ich dir das Buch auch holen soll oder nicht? Ich meine wenn ein Conni-Buch ist und dazu auch noch gut geschrieben ist, dann kann man doch gar nicht mehr wiederstehen, oder?:-)
      Liebe Grüße,
      Marianne

      Löschen
    2. Danke xD Du musst das Buch je nach stimmung kaufen, aber ich denke das es idr gefallen könnte <3

      Löschen
    3. Also Conni-Bücher möchte ich schon immer und solche Bücher eigentlich auch. Wenn ich das nächste mal in eine Buchhandlung gehe und es sehe, dann hole ich es mir. :-)

      Löschen
    4. Achja, ich meinte mochte nicht möchte. Ich schreibe im Moment immer die Kommentare mit dem tablet und das verändert die Wörter immer automatisch, kennst du wahrscheinlich ja auch. Das voll nervig, wenn man das richtige Wort eingegeben hatte und deshalb nicht mehr nachguckt und am Ende steht ein falsches Wort da. :-)

      Löschen
    5. Ich habe mir das Buch jetzt geholt. :-)

      Löschen
  7. Super ! Ich bin sehr gespannt auf deine rezi !!!!

    AntwortenLöschen
  8. ich hab das buch gelesen und fand es eigentlich ziemlich cool. der anfang hat mir nicht so gut gefallen, aber grade Lena finde ich total cool. irgendwie kann ich conni ziemlich gut verstehen, weil ich ähnlich bin. (naja, ich bin noch nicht fünfzehn) und die sache, dass sie neue Freunde hat sich aber nach alten Zeiten sehnt.. ja, dass kenne ich auch jetzt schon. fand das buch echt cool, obwohl alle meine Freunde erst mal gelacht haben, so nach dem Motto "Du ließt conni?" war mir aber egal!!!

    AntwortenLöschen
  9. Ja, ich fand die früher auch cool, mit 4 die Pixibücher, mit 8 die kleine Connibücher, mit 9-10 die Conni und Co-bücher ...( wobei ich sagen muss: mit 11 einen festen Freund??? Ich bin 13 und Haan noch keinen!) allerdings habe ich diese Bücher nicht gelesen, nur die Leseprobe. Ich finde allerdings Lena cool, nur finde ich merkwürdig, dass sie immer noch mit Phillip zusammen ist und wie oben beschrieben, fehlt auch mir bei ihm so der "Bad-boy" der sonst in solchen Teeniegeschichten nie fehlen. Phillip ist mir zusehr der Streber.

    AntwortenLöschen

Bitte hinterlass ein liebes Kommentar mit Sinn und einen Link zu deinem Blog, sodass wir auf deinen Kommentar antworten können.
Nutze dieses Angebot bitte nicht zur Eigenwerbung (obwohl es natürlich Eigenwerbung ist) oder zu "Schaut doch mal bei mir vorbei" Kommentaren.
Liebe Grüße. Annik und Niz :)
Ps. Dumme Kommentare sind immer sehr witzig (vor allem wenn sie voller Rechtschreibfehler sind) aber dann machs doch bitte mit deinem Profil, sodas wir uns herzlichst bedanken können.